Valentina Ryser holt Bronze

An den Schweizer Meisterschaften in Biel ist Valentina Ryser der grosse Coup verwehrt geblieben. Die 20-jährige Thunerin scheiterte im Halbfinal an der an Nummer 2 gesetzten Liechtensteinerin Kathinka von Deichmann (N1 7) mit 4:6 und 1:6. Der Gewinn der Bronzemedaille ist dennoch als Erfolg zu werten, hatte Ryser (N2 17) in der Runde zuvor mit Sebastianna Scilipoti (N2 13) doch eine besser klassierte Akteurin locker in zwei Sätzen bezwungen. Auch im Doppel verlor die Profispielerin im Halbfinal. In der Startrunde unterlegen war derweil Irina Wenger (Schwendibach). Die N4-Spielerin hatte sich mit drei Siegen erfolgreich durchs Qualifikationsturnier gekämpft.  phr 18.12.2021

Sie glaubt an die grosse Karriere – trotz allem (Thuner Tagblatt, 29.12.2021I