Zwiespältige Bilanz in Wilderswil

Eines vorweg: Es wurde durchaus gutes Tennis geboten an den BO-Junior Open in Wilderswil. Die Teilnehmerzahl an den regionalen Nachwuchs-Meisterschaften aber waren eher enttäuschend. Gleich vier Konkurrenzen mussten abgesagt werden, nur in zwei Tableaus gab es über 10 Spieler. Dies war aber sicher auch eine Folge der Corona bedingten Verschiebung und des parallel dazu laufenden Junioren IC.

Einen äusserst starken Eindruck hinterliess der Steffisburger Joël Meylan (R1), der das U-18-Turnier problemlos für sich entschied und gerade mal vier Games abgab. Seit der Rückkehr vor einigen Wochen aus Biel, wo er zwei Jahre lang im nationalen Leistungszentrum trainiert hatte, hat er deutliche Fortschritte erzielt. Mit Delano Streich (U-10, R4) gewann ein zweiter Steffisburger den Titel.

Das war es dann aber auch mit einheimischen Siegen. Bei den U-14 gewann der Neuenburger Arthur Vildeuil (R4) den Final gegen den Thuner Julien Hennebert (R4, Thun), bei den U-12 behielt der Berner Nai-Thim Bernhard (R5) im Endspiel die Oberhand über Gian Stettler (R5, Oberhofen).Bei den Mädchen setzten sich Noelle Kuhn (U-18, TC Dufour) sowie die Bernerin Anna Piszter (U-12) durch. Lara Bachmann aus Steffisburg erreichte im U-12-Tableau den Final.  (phr/ra)

Tableaux & Resultate (Quali)
Tableaux & Resultate (Hauptturnier)