Ryser verpasst EM-Medaille

Nach dem Junioren-Grand-Slam-Turnier  in Wimbledon stand für Valentina Ryser gleich der nächste Höhepunkt an: In Klosters wurde die U-18-Europameisterschaft ausgetragen, die talentierte Thunerin war an Position 11 gesetzt. Nach einem Freilos in Runde 1 bezwang Ryser nacheinander eine Akteurin aus der Ukraine, Österreich und Ungarn, im Viertelfinal jedoch scheiterte sie an der deutlich besser klassierten Tschechin Linda Fruhvirtova mit 3:6 und 3:6. Dennoch sorgte sie fürs beste Schweizer Resultat an den Heim-Titelkämpfen.   (phr)