Bronze für Irina Wenger

Weil einige Hoffnungsträger die Qualifikation verpassten und Valentina Ryser bereits in Melbourne weilt, wo sie sich aufs Grand-Slam-Turnier der Juniorinnen vorbereitet, bestand die Delegation von BO-Tennis an den nationalen Nachwuchs-Meisterschaften in Kriens nur aus zwei Spielerinnen. Patricia Gribi scheiterte im U-18-Turnier in der Startrunde in zwei engen Sätzen an einer besser klassierten Gegnerin. Den Halbfinal erreichte derweil Irina Wenger (U-14): Das an Nummer 4 gesetzte Talent aus Schwendibach spielte am ersten Tag gross auf und schaffte das Kunststück, in zwei Partien kein Game abzugeben. In der Vorschlussrunde allerdings blieb sie unter ihren Möglichkeiten und verlor deutlich. Immerhin erhielt sie die Bronzemedaille.  phr


Die fünfzigsten Junioren Hallenmeister sind gekürt (Swiss Tennis)